Pressemeldung

Befragung durch die deviic Loyalty GmbH zeigt brachliegende Verkaufspotentiale in den Autohäusern

  • Jedes zweite Autohaus verliert häufig Verkaufschancen
  • Unternehmensweite Analyse aller vorhandenen Daten ist sinnvoller IT-Ansatz
  • Die Bündelung der Daten durch haystack Loyalty ist großer Benefit

In Zusammenarbeit mit dem renommierten internationalen Marktforschungsinstitut BERENT führte die deviic Loyalty GmbH ab September über drei Monate hinweg telefonisch qualitative Tiefeninterviews mit Experten in Autohäusern durch. Die Befragungsergebnisse zeigen klar eine unzureichende Bearbeitung der Bestandskunden aufgrund von Zeitmangel und bestätigen den Ansatz von haystack Loyalty zur Verkaufspotentialermittlung.

Dass Zeitmangel als weitverbreitetes Problem in Autohäusern besteht, wird seit Jahren vermutet. Die Marktforschung machte es sich zur Aufgabe die Verbreitung dieses Problems näher zu erforschen. Die Ergebnisse sind alarmierend. Weit über zwei Drittel der Befragten sehen den Zeitmangel und den damit verbunden Verlust an Verkaufschancen im Bestand als mindestens häufig in Autohäusern verbreitet. Mit Blick auf das eigene Autohaus zeigen sich die Befragten ebenfalls selbstkritisch. Fast die Hälfte gibt an mindestens häufig Verkaufschancen zu verlieren. Nur 8% glauben dies nicht.

Die Experten geben an die Lösung des Problems zumeist in einer Aufstockung der Vertriebsmannschaft oder in IT-Systemen zu sehen. Zwei Drittel der Befragten bewerten dabei den Ansatz der unternehmensweiten Datenanalyse durch haystack Loyalty – ein Tool zur automatisierten Verkaufspotentialermittlung – als für sie interessante Lösung. Dies liegt nach eigener Aussage vor allem an der Bündelung aller im Autohaus vorliegenden Daten in einem System. „Die Ergebnisse bestätigen uns in unserer Arbeit“, sagt Jan Irrgang, Geschäftsführer der deviic Loyalty GmbH. „Wir nehmen diese als Auftrag unser Produkt noch weiter zu verbessern und den Verkaufsberatern noch mehr Potential zur Umsatz- und Margensteigerung zu bieten“.